Silberfische

silverfish-61638_1920Grundsätzlich sind diese Tierchen nicht schädlich, aber wenn sie uns beim nächtlichen Kühlschrank Besuch oder Toilettengang vor die Füße laufen ist das eher unangenehm.

Diese bis zu 1cm großen , silbrig schimmernden Tierchen werden eigentlich Silberfischchen (Lepisma saccharina ) genannt. Sie gehören zur Insektenordnung der Fischchen (Zygentoma), die schon mehr als 300 Millionen Jahre auf der Erde existieren. Diese kleinen, lichtscheuen, flinken Biester, tauchen überall da auf,  wo es warm ist (20-30°) und eine hohe Luftfeuchtigkeit vorkommt, z.B. im Bad. Meist verstecken sie sich hinter Fußleisten, in Türrahmen, in Teppichen und in Abflüssen und kommen erst in der Nacht heraus.

Sie ernähren sich von Kohlenhydraten und insbesondere Zucker, weswegen sie auch Zuckergast heißen. Ihre Leibspeisen sind stärkehaltige Stoffe oder Klebstoffe, wie z.B. Bucheinbände, Tapetenkleister und Zucker. Aber auch Stoffe aus Baumwolle, Leinen, Kunstfaser und Seide verschmähen sie nicht. Sie können aber auch durchaus nützlich sein, weil sie unter anderem Schimmelpilze, Haare, Hautschuppen und Hausstaubmilben fressen. Meist ist ein verstärktes auftreten von Silberfischchen ein Anzeichen für zu hohe Luftfeuchtigkeit und ein Warnzeichen für Schimmelpilzbildung.

Am besten lüftest du 2-3mal täglich die betroffenen Räume. Fenster voll aufmachen für 10min reicht und vermindert die Luftfeuchtigkeit. Wäsche und nasse Badvorleger solltest du nicht auf dem Boden liegen lassen, sonst hast du die Fischchen den nächsten Tag da drin sitzen.

Hier noch ein paar Tipps wie du dir Fallen für Silberfischchen selber bauen kannst:

1. Honig-Klebefalle

Klebe ein Stück Kreppklebeband oder anderes leicht zu entfernendes Klebeband vor die Stelle wo du immer wieder auf Fischchen triffst und bestreiche dieses mit Honig oder Sirup. Am nächsten Morgen solltest du das Ergebnis sehen. Die Tierchen werden von dem Zucker angelockt. Sollten keine Fischchen in die Falle gegangen sein, musst du eventuell ein paar mehr Streifen kleben.

Silberfischchen_in_Klebefalle_(Köder)
Silberfischchen auf einer Klebefalle
By Wesn (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
2. Ins-Glas-Lock-Falle

Klebe ein Stück Kreppklebeband oder anderes leicht zu entfernendes Klebeband vor die Stelle wo du immer wieder auf Fischchen triffst und bestreiche dieses mit Honig oder Sirup. Am nächsten Morgen solltest du das Ergebnis sehen. Die Tierchen werden von dem Zucker angelockt. Sollten keine Fischchen in die Falle gegangen sein, musst du eventuell ein paar mehr Streifen kleben.

3. Kartoffelfalle

Nimm dir eine große Kartoffel, halbiere sie und höhle sein ein bisschen aus, so dass die Fischen hineingelangen können. Schnitze einen kleinen Eingang. Lege sie mit der ausgehöhlten Seite nach unten auf eine Folie und fertig ist die Kartoffelfalle. Am nächsten Morgen kannst du dann die Folie samt Kartoffel und Fischen entsorgen.